Zurück auf den Aschenplatz – So gehen wir mit Medien um wir, so lernen wir – so leben wir!

„Zurück auf den Aschenplatz, um die Perspektive zu wechseln“ – eBook Award Organisator Vedat Demirdöven drückt nochmal die Schulbank, um die mediale Wirklichkeit von Jugendlichen zu erleben“.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 Der 3. Deutsche eBook Award holt in diesem Jahr unter anderem die Zielgruppe mitten ins Geschehen, die allerorten als so schmerzlich vermisst, wenn nicht gar verloren gilt: eine Schulklasse der Albrecht-Dürer-Realschule in Dortmund produziert für einen famosen Auftakt der Verleihung, die am 20.10.2016 um 16:00 auf der Fläche der Stiftung Buchkunst stattfindet, einen Trailer nebst selbst-gerapptem Song, in dem sie ausdrücken.

So gehen wir mit Medien um wir, so lernen wir – so leben wir! 

In der letzte Woche habe ich nochmal die Schulbank gedrückt, um das kick off meeting zur Projektwoche der Schule extra für den Award persönlich zu begleiten. ( Bericht: Ruhr Nachrichten

 Wenn man lange Jahre mitten im Beruf steht, denkt man gerne, man weiß viel. Aber in Wirklichkeit weiß man möglicherweise über die eigenen Zielgruppen viel zu wenig, weil man zwar über sie, aber nicht genug mit ihnen redet.

Ich bin letzte Woche mal wieder auf den Aschenplatz gegangen, da, wo man dreckig wird. Und was soll ich sagen: die Kids haben mich mit eleganten Spielzügen, ihrer Flinkheit im Kopf und ihrem ausgeprägten Selbstverständnis echt geflasht! Wir, das ganze Team des Deutschen eBook Awards, sind wahnsinnig gespannt, was wir am 20.10.2016 zu sehen bekommen!“

Die Kids der Jahrgangsstufe 8-10 sind keine kleine Hausnummer, sie sind Teilnehmer des Vivaldi Experiments (hier der livestream zum Abschluss-Konzert)  mit HipHopper MoTrip.